katzebutz liest

Katze liebt Frau liebt Katze / Hrsg. Ruth Rybarski

genau so ist das bei uns: ich katze liebe meine hütefrau und sie liebt mich. ich liebe sogar doppelt, weil ich meine no. 1 auch liebe und umgekehrt - auch wenn die jetzt in china ist. wir lieben trotzdem.



als ich dieses buch im interCATalog entdeckt habe, konnte ich nicht anders: ich habe es sofort bestellt. das cover ist aber auch zu schön! yoko schmidt hat das gemalt. auch das papier ist von bester qualität und gibt ein sehr vornehmes geräusch, wenn ich es mit den krallen fetze.

jetzt habe ich das buch auch gelesen. besser gesagt: ich habe es lesen lassen.

mo jour war so freundlich, mit diesem buch die ersten sonnigen nachmittage dieses jahres auf ihrem balkon zu verbringen. das war klasse! sie hat sich nämlich in meine lieblingskaschmirdecke eingewickelt und die füße hochgelegt.

da bin ich sofort hochgehüpst, habe es mir auf ihren weichen schenkeln gemütlich gemacht und die ohren gespitzt.

dieses buch ist sehr abwechslungsreich: ich habe meine mo jour lachen und weinen sehen, ganz oft hat sie gegrinst, bisweilen aber auch die augenbrauen gerümpft. einmal hat sie gesagt „ist ja'n ding.“ dabei hatte sie die ganze zeit ihre hand in meinem fell und sagte immer wieder: „aber du bist doch die beste.“ das meine ich aber auch. jetzt weiß ich, was "literarische streicheleinheiten" sind.

ungefähr zwei dutzend verschiedene katzengeschichten von verschiedenen katzengeschichtenaufschreiberinnen hat mein buch. also ziemlich genau so viele wie ich schnurrhaare an der nase habe.

mit meiner großen schnurrsensibilität habe ich sofort gemerkt, dass in jeder katzengeschichte eine andere energie steckt. jede geschichte schmeckt neu. so wie jede katze auf der welt ein eigenes wesen ist.

ich hatte sozusagen für jede vibrisse eine andere frequenz. köstlich!

meine mo jour sagt, dass alle katzengeschichtenaufschreiberinnen ganz wunderbare und kluge frauen seien, manche sogar richtig berühmt. und dass sie von vielen gar nicht vermutet hätte, dass die so eine starke verbindung zu katzen haben. also, mich hat das nicht gewundert. sonst wären sie ja nicht klug.

die katzengeschichtensammlerin, frau Ruth Rybarski, schreibt: katzen „sind konkurrenzlos als schnurrende Wärmeflaschen, ideenreiche Spaßmacher und einfühlsame Mitbewohner. Ihr Geschmack ist unbestechlich ....“. sie nennt uns „schnurrende Humoristen, samtpfotige Schmeichler, pelzige Tröster ...“ - stimmt alles.

da hat wirklich jemand eine ahnung von unsereiner. obwohl ich natürlich noch viel mehr kann. aber von den menschen darf man auch nicht zu viel erwarten.

was aber wirklich das allerbeste an dem buch ist: die geschichten haben es geschafft, dass meine mo jour endlich mal ziemlich lange still sitzengeblieben und nicht ständig wieder hochgesprungen und in der wohnung hierhin und dorthin gelaufen ist. das war wirklich das beste. selten hat sie mich so lange am stück auf ihren knien sitzen lassen und dabei mein fell gekrault. ein sehr gutes buch!

wer so tolle geschichten schreibt über uns, gehört hier auch namentlich erwähnt - in alphabetischer reihenfolge. ich danke euch allen!

Polly Adler, Andrea Maria Dusl, Luisa Francia, Julia Franck, Gisela Getty, Andrea Grill, Christine Haiden, Petra Hartlieb, Silke Hassler, Christine Kaufmann, Ruth Klüger, Julia Kospach, Mieze Medusa, Eva Menasse, Anna Mitgutsch, Ingrid Noll, Elisabeth Reichart, Kathrin Schmidt, Susanne Scholl, Clarissa Stadler, Linda Stift, Lilo Wanders, Emmy Werner, Erika Wimmer, Jutta Winkelmann

Katze liebt Frau liebt Katze. Literarische Streicheleinheiten aufgelesen von Ruth Rybarski. Residenzverlag 2011. ISBN 9783701715701


--------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

maunzen, schnurren, mäuse bitte hier in worte fassen:

Related Posts with Thumbnails