gegen die wand

das ist mein katzenklo, an dem ich gerade ausgiebig schnuppere. zumindest der obere teil davon. eine schicke haube, unter der ich ungestört meinen geschäften nachgehen kann.


ihr müsst wissen, dass ich eine waisenkatze bin und nicht bei meiner katzenmutter aufwuchs, sondern bei einem großen hund. der brave bruno, ungefähr eine dogge, hat sich bestens um die grundzüge meiner erziehung gekümmert.

er hat mir alles wichtige beigebracht. unter anderem hätte er sich niemals zum pinkeln hingesetzt. noch heute habe ich ein besonderes vergnügen daran, im stehen zu pieseln.

in meinem alten katzenklo ging das nicht, das war nur eine schale. aber seitdem ich unter der haube bin, strullere ich voll karacho gegen die wand. das prasselt so schön!

meine hütefrau ist indigniert. mo jour sagt, sie hat keine lust, ständig ums katzenklo herum die pfützen wegzuputzen. mindestens zweimal am tag.

es ist nämlich so, dass ich nicht nur gegen die wand, sondern auch mit großer zielsicherheit genau in die ritze zwischen toilettenschale und haube pullere. dann läuft es außen runter. das hält innen das katzenstreu schön sauber.

nun ist die haube ab und weg. ich muss wieder im sitzen pinkeln. sonst gibt es nachhaltigen ärger. da ich eine smarte koboldskatze bin, möchte ich das lieber nicht riskieren.

sehr katzenschade.

das wäre tatsächlich ein grund, meinen katzentreppen-boykott aufzugeben und mal in den garten zu gehen.


--------

Kommentare:

  1. Hallo liebe Mo,
    und? hat es was genutzt? Meine Bonnie nutzt ganz gerne den Ausgang zum pieseln und das kann auch ne schöne Sauerei sein. Da hilft es auch nicht, den Deckel runter zu nehmen - im Gegenteil.
    Lieber Gruß
    Colette

    AntwortenLöschen
  2. katzverehrteste, sie bringen mich auf eine gute idee >(`.°)<

    AntwortenLöschen
  3. Wir hoffen doch sehr, dass Dir und Deinem smarten Sturschädel was einfällt!
    So geht's ja wohl nicht: Sich von den Menschen piesacken lassen, tzzzzzzzzt.. ;-)

    Ferngeschnurrte Klapperwackelschwanzgrüße!

    AntwortenLöschen
  4. schnurrr, Die Katzokraten! das hätte ich mir ja denken können, dass Ihr auf krawall gebürstet seid - wo ihr doch mitten im sozialen brennpunkt in berlin lebt. aber noch ist nicht der 1. mai .... chchchchch! ich habe beschlossen, vorläufig eine gute katze zu sein und meine hinterlassenschaften sogar mal wieder zu verbuddeln.

    AntwortenLöschen
  5. nun, wie fndet ihr das, ihr aufmupf-miezen:
    ich habe in hohem bogen über den erhöhten rand gestrullert. jetzt ist leider die schöne kommodenwand pissnass.
    kann unsereins was dafür, dass da keine haube mehr dazwischen war?!

    AntwortenLöschen
  6. Dat is' aber 'n kuhler Trick! Kannste mir felleich' ma' zeigen, wie dat geht?

    AntwortenLöschen
  7. klar, gerne. komm einfach mal vorbei du freche maus >(`µ°)< dann üben wir das miteinander. das wird ein spaß!

    AntwortenLöschen
  8. Abba du has' gesacht, datt de Mäuse fängst! Wat machste denn dann damit?

    AntwortenLöschen
  9. wir spielen miteinander, meine süße. das sagt die hütefrau auch immer über mich: "die tut nix. die will nur spielen." >(`.°)<

    AntwortenLöschen
  10. Genau. Wir wollen nur spielen! Und manchmal eben etwas heftiger. Hat aber mit Brennpunkt nullnix ze donn - eher mit dem Schlachtruf-Gebrülle unserer komischen Herbergstante: Das hallt so schön durch's Haus.

    Die Kommodenwand und das Gesicht der Hütefrau hätten wir zu gern gesehen. Besorg Dir doch bitte eine Cat-Cam!

    Mädchen verbuddeln keine Shits. Das ist Kerle-Arbeit. Bei uns. Und das muss so.

    Übrigens hat die Herbergstante den einen von uns beim Kacken erwischt. Aber sowas von. War das peinlich! Schwänzchen in die Höh' mitten in die Badewanne - und sie hat es live gesehen. Scheiße.
    Passiert ist das, weil wir keine Biostreu nicht und auch kein anderes Happa mögen. Nämlich. Womit wir wieder beim Krawall wären. Ohne Bürste. Bitte.

    Wir müssen jetzt stante pede ans Stubenfenster, Ringeltaubenlieder singen, obwohl es noch bloß dicke Stadttauben sind. Aber die Sonne scheint und wir rufen auf diese Weise den Frühling herbei. Für Dich mit.

    AntwortenLöschen
  11. Die kleine schwarze Katze Mona (deren Dosenöffnerin zu sein ich die Ehre habe) macht das ganz genau so. Ohne Deckel geht gar nix, dann passiert das Gleiche wie bei Ihnen. Was aber gut funktioniert: zwei Blatt Küchenrolle der Länge nach falten und zwischen Deckel und Kloschale klemmen, etwa 2/3 der Fläche nach innen, dann wird das Pipi aufgefangen bzw. tropft ins Katzenklo ab. Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  12. liebe Frau Dinktoc!
    vielen dank für den tipp. inzwischen ist der deckel wieder drauf. es läuft weiter außen raus, obwohl die haube auch innen überlappt. mit der bastelarbeit, das werde ich mir überlegen. müsste dann allerdings tissue rundum installiert werden .... das äuglein schnurrt neben mir: soldarische grüße an Mona >(`.°)<

    AntwortenLöschen

maunzen, schnurren, mäuse bitte hier in worte fassen:

Related Posts with Thumbnails